Holzspezifische Behandlungen

Für unsere verschiedenen Holzarten setzen wir unterschiedliche Oberflächen ein. Der gewünschte optische Effekt und der Einsatzzweck bestimmen dabei die Art der Oberfläche.

Die Oberfläche der verschiedenen Holzarten behandeln wir mit besonderen Verfahren (Schematische Darstellung).

Oberfläche Wildeiche gebürstet

Auf das stark gebürstete Holz wird eine helle Wasserbeize vollflächig aufgetragen. Die Fläche wird anschließend geschliffen, so dass nur noch helle Beize in den Poren und Vertiefungen bleibt. Anschließend wird die Fläche mit zwei transparenten Schichten aus UV-Wasserlack versehen und abschließend gewachst.


Oberfläche Erle

Auf die geschliffene Fläche wir eine Grundierung aus UV-Wasserlack aufgetragen. Diese Fläche wird dann geschliffen und mit einer weiteren UV-Wasserlackgrundierung versehen. Als letztes erhalten die Flächen ebenfalls einen Wachsüberzug.


Oberfläche Eiche, Wildeiche, Boardeiche, Kernbuche, Wildnuss, Pecan-Nuss

Auf das stark gebürstete Holz werden zwei Schichten aus sehr mattem UV-Wasserlack aufgetragen. Nach jedem Auftragsvorgang wird die Oberfläche geschliffen. Als letzter Überzug wird ein Wachs aufgetragen.

Lacke und Wachse

Die von uns eingesetzten Lacke und Wachse erfüllen die strengen Anforderungen der Normen EN 71-3 und DIN 53160.

Dadurch sind die Oberflächen gesundheitlich unbedenklich.

Die Oberflächen sind für ihren Verwendungszweck entsprechend aus folgenden Bestandteilen zusammengesetzt:

  • Bindemittel für Glanz, Härte etc.
  • Pigmente zur Farbgebung
  • Lösungsmittel zur Verarbeitung
  • Hilfsstoffe für Verlauf und Härtung

 

Die "Stiftung Warentest" beschreibt die Eigenschaften unserer Möbellacksysteme in ihrem Buch "Möbelkauf" folgendermaßen:

 

Naturharzlacke

Trocknen langsam. Weiche, elastische Oberfläche. Atmungsaktiv.

 

Wasser-UV-Lacke

Sehr schnell trocknend. Dicker, widerstandsfähiger Lackfilm.

 

Wachs

Sehr natürliche Wirkung des Holzes, reparaturfreundlich, geringe Widerstandskraft.