Möbelbeschläge

Möbelbeschläge ermöglichen das Öffnen bzw. Schließen eines Möbelstückes wie z. B. Schranktür oder Schublade. Scharniere erlauben darüber hinaus das Ausrichten der Türen in alle Richtungen.

Die Beschläge umfassen u. a. Griffe, Möbelbänder, Scharniere

Verbindungsbeschläge, Schubladenführungen sowie verschiedene Abdeckkappen und können je nach Verwendung aus Metall, Kunststoff oder Holz sein. Durch unterschiedliche Beschläge bieten wir für jedes Möbelstück individuelle Lösungen.

Schubkastenführungen

Alle größeren Schubkästen laufen auf kugelgelagerten, verdeckt liegenden Metallauszugsschienen, die verschleißarm und wartungsfrei sind. Bei Bedarf lässt sich die Höhe des Schubkastens mit Hilfe des Verstellmechanismus nachjustieren. Um einen Schubkasten auszubauen, müssen zuvor die Sicherungsbolzen herausgezogen werden.

 

A = Höhenverstellung

B = Sicherungsbolzen

Scharniere

Alle Scharniere sind Präzisionsbauteile. Sie sind wartungsfrei. Durch die Bewegung der Teile können sich die Befestigungs- oder Einstellschrauben lockern. Sobald Sie dies bemerken, müssen die Schrauben wieder festgezogen werden. Wird dies versäumt, besteht die Gefahr, dass eine Tür herausfällt. Die Scharniere erlauben das Ausrichten der Türen in alle Richtungen.

 

A = Höhenverstellung, ganze Tür höher oder tiefer

B = Abstand der geschlossenen Tür vom Korpus

C = Ausrichtung der geschlossenen Tür vom Korpus, Abstand der Tür zur Seite oder zur nächsten Tür

Wandmontage

Die Belastbarkeit der Wandmontage hängt maßgeblich von der Festigkeit des Mauerwerks ab. Unsere Angaben beziehen sich auf die Bedingungen an einer gemauerten Kalksandsteinwand.

 

Geringere Festigkeit der Wand = geringere Tragkraft!

Wird eine höhere Belastbarkeit gewünscht, so ist dies mit Sonderzubehör möglich. Dies muss einzelfallbezogen mit dem Hersteller geklärt werden.

Fachböden

Beim Einräumen Ihrer neuen Wohnwand sollten Sie darauf achten, dass die Grenzbelastung gemäß nachfolgender Tabelle nicht überschritten wird. Die Werte beziehen sich auf eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf der tragenden Fläche.

Die Grenzwerte gelten nur bei fachgerechter Montage. Überschreiten der Grenzwerte führt zum Verlust der Garantie und der Haftung.

 

Einlegeboden Holz = 0,5 kg /cm Breite

Einlegeboden Glas = 0,2 kg /cm Breite

Fester Boden Holz = 0,5 kg /cm Breite